port_1_edited.png

Die Chemie

Wir verstehen uns nicht mit allen Menschen in unserem Leben gleich gut.

Das ist völlig normal - mit manchen stimmt die sogenannte Chemie und mit manchen eben nicht. Dieses Prinzip gilt natürlich genau so für meine Klient*innen und mich.

 

Und weil ein gewisses Maß an Sympathie hilfreich für eine vertrauensvolle Zusammenarbeit ist, erzähle ich hier ein bisschen was zu mir, damit Sie sich, zusätzlich zu meinem Foto, ein besseres Bild machen können.

Hauptsache bunt

Wie die meisten Menschen, stehe ich in meinen eigenen Beziehungen natürlich auch immer wieder vor Herausforderungen. Und wie bei vielen ist auch mein Gefühlsleben dadurch hin und wieder ziemlich kompliziert und turbulent.

Vielleicht bin ich deswegen so ein großer Fan von Sprache und Worten, weil sie mir die Möglichkeit geben, meinen Gedanken und Emotionen Ausdruck zu verleihen, sie zu sortieren und so an den Kern der Dinge zu kommen. In meinem Fall passiert das oft in Form von Gedichten, kurzen Geschichten oder im Gespräch mit engen Freund*innen.

Als kreativer und recht sensibler Mensch hat auch die Musik in meinem Leben schon immer einen wichtigen Platz eingenommen. Ich singe liebend gerne, spiele verschiedene Percussion-Instrumente und kann manchmal Stunden damit verbringen neue, spannende Künstler*innen zu entdecken oder meine Lieblingsalben auf und ab zu hören.

Bei Menschen, bei meinen Hobbies und in vielen anderen Lebensbereichen schätze ich die Vielfalt am allermeisten.

 

Dass wir alle so unterschiedlich sind und dass jede*r ganz eigene Perspektiven mitbringt, stellt uns zwar manchmal auch vor Herausforderungen im Miteinander, aber dass wir genau dadurch auch viel voneinander lernen können, daran wachsen und das Leben dadurch bunter wird, empfinde ich als großes Geschenk.

Zwischen-menschlich

In der Beratung arbeite ich humanistisch orientiert, unter anderem inspiriert von den Prinzipien und Haltungen von Carl Rogers (personzentrierter Ansatz), Dr. Sue Johnson (emotionsfokussierte Therapie) und Irvin D. Yalom.

Das bedeutet, dass ich Ihnen als Mensch gegenübersitze, und nicht als distanzierter "Experte", der kluge Sprüche klopft und Ihnen erklären will, wie das Leben funktioniert.

Wichtig ist mir eine authentische zwischenmenschliche Begegnung auf Augenhöhe, mit viel Empathie, Wertschätzung und auch Humor.

Ein Kompliment, das ich von einer lieben Kollegin mal bekommen habe, und das mich immer noch sehr berührt, passt da ganz gut dazu:

"Man weiß, wo man dran ist, und kann sich trauen, der zu sein, der man ist. Weil du bist auch der, der du bist.“

Abschließend noch ein Überblick über meine Aus- und Fortbildungen, und meine praktischen Erfahrungen abseits meiner selbstständigen Arbeit als Berater.

  • Diplomlehrgang Lebens- und Sozialberatung | WIFI Wien

  • Ausbildung zum psychologischen Ersthelfer (Erste Hilfe für die Seele) | pro mente

  • Kurs: EFT - Attachment Science in Practice | Dr. Sue Johnson

  • Gender Mainstreaming & Diversity Management | Integrationswerkstatt

  • Peerberater für Menschen mit psychischen Erkrankungen | pro mente

  • Gruppenleitung einer Selbsthilfegruppe für Menschen mit Ängsten & Depressionen | pro mente

  • Beratung und Coaching | opencoach.at

Erfahrungswerte

Genug gelesen?

Wenn Sie genügend Eindrücke gewonnen haben und gerne einen Termin vereinbaren möchten, finden Sie hier meine Kontaktdaten.

© 2022 Daniel Hartmann
Lebens- und Sozialberatung
Stumpergasse 48/23, 1060 Wien

arrow_edited.png